INHALT


Sonntag, 14. Dezember 2014

Weihnachtskekse 2014

Kekse Nr. 003 - 010

003 Benco-Spitzbuben
004 Haferflocken-Vollkorn-Sterne
005 Marzipan-Orangen-Kekse
006 Mohnkipferln
007 Mürbteigkekse "Schneemänner"
008 Vanillekipferln
009 Zitronenkekse "Glocken"
010 Vollkornkekse "Engerl"

Die Zutaten und Rezepte verrat ich euch unter dem jeweiligen Bild ;o)


Doch hier sind erstmal ein paar allgemeine Tipps zu den Keksen:


- Backpapier ist auf beschichteten Backblechen nicht unbedingt notwendig. Aber wenn ihr verhindern wollt, daß eure Kekse nach dem Backen am heißen Backblech nachdunkeln, könnt ihr eines verwenden und damit die Kekse nach dem herausnehmen aus dem Ofen zum Auskühlen vom Backblech ziehen.

- Die angegebenen Backzeiten beziehen sich auf das Backrohr meines Gasherdes. d.h. Ich backe praktisch nur mit „Unterhitze“ ;o)

- Die Kekse werden beim Backen nur minimal größer. Man kann sie also zum backen nah nebeneinander aufs Backblech schlichten. Ausnahme: Die Marzipan-Orangen-Kekse … die zerlaufen richtig beim Backen.

- Wenn ein Teig zu klebrig ist, kann man den Keksausstecher in Mehl oder Staubzucker tauchen bevor man ihn benutzt.

Und hier sind die Details zu den einzelnen Leckereien:

Benco-Spitzbuben mit Ribiselmarmelade
Motiv: gefüllte, runde Kekse




250g Butter, 300g Weizenmehl (glatt), 40g Staubzucker, 1 Ei sowie 1 Eidotter, 1 Pkg. Vanillezucker, 50g Benco (Instant-Trinkkakao), 100g Mandeln, 1 Prise Salz und 1 Prise Zimt
zu einem glatten Teig verkneten und anschließend mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Danach den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend die Keks-Hälften ausstechen.

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 3 Backbleche.

Nach dem Backen und Auskühlen wird auf jedes Unterteil (Keks ohne Loch in der Mitte) etwas Ribiselmarmelade gestrichen und anschließend ein Oberteil (Keks mit Loch in der Mitte) daraufgesetzt.

Ich habe die Benco-Spitzbuben dann noch teilweise mit Staubzucker bestreut und teilweise mit essbarem Goldglitzer bestäubt.

-----------------------
Haferflocken-Vollkorn-Kekse
Motiv: Sterne mit Schokoglasur




120g Butter, 140g Weizenvollkornmehl (Typ 1050), 100g Haferflocken (fein), 150g Honig, 2 Eier (Größe L), 120g Schokostreussel, 1 Prise Salz und 1 ½ Pkg. Backpulver zu einem glatten Teig verkneten und anschließend mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Danach den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend die Kekse ausstechen.

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 4 Backbleche.

Nach dem Backen werden die Sterne in Schokoglasur getunkt. Ein Rezept für selbstgemachte Schokoglasur findet ihr
dort in meiner Rezeptsammlung.

-----------------------
Marzipan-Orangen-Kekse
Motiv: runde Kekse mit Schokostreifen





100g Marzipan-Rohmasse, 4 Eigelb, 100g Staubzucker und 200g Butter glatt rühren. 1 Pkg. fein gehacktes Orangeat, 200g Weizenmehl (glatt) und 1 Pkg. geriebene Orangenschale hinzufügen.

Danach den Teig kurz durchkneten, und portionsweise auf dem Backblech verteilen. Je nach Festigkeit des Teiges kann man ihn aufspritzen oder (wie ich es gemacht habe) kleine Kugeln formen, die sich dann beim Backen in flache „Taler“ verwandeln.

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 3 Backbleche.

Nach dem Backen werden die Kekse dann mit Schokoladenglasur verziert. Ich habe mich dabei für ein Streifenmuster entschieden.

-----------------------

Mohn-Kipferln, teilweise mit Punschglasur
Motiv: Kipferln




250g Butter, 250g Weizenmehl (glatt), 90g Staubzucker, 1 Ei sowie 1 Eidotter, 1 Pkg. Vanillezucker, 90g Mandeln (gerieben), 100g Mohn (gemahlen), 1 Prise Salz und 1 Prise Zimt zu einem glatten Teig verkneten und anschließend mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Danach den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend die Kekse ausstechen.

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 4 Backbleche.

Nach dem Backen und Auskühlen wird ein Teil der Mohn-Kipferln mit Punschglasur (gekauft) glasiert und mit einem Zuckersternchen verziert.

Das glasieren geht am einfachsten mit einem Buttermesser. Kurz in die erweichte Glasur tauchen und dann auf der Oberseite eines Kipferls abstreichen.

-----------------------
Mürbteigkekse
Motiv: Schneemann




200g Butter, 300g Weizenmehl (glatt), 100g Staubzucker, 1 Eidotter (Größe L), 1 Prise Salz und 1 Pkg. Vanillezucker
zu einem glatten Teig verkneten und anschließend mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Danach den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend die Kekse ausstechen.

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 4 Backbleche.

Wenn die Kekse ausgekühlt sind, werden die Schneemänner kopfüber bis zum Hutrand in die selbe Schokoladenglasur getunkt, die schon bei den Haferflocken-Vollkorn-Sternen zum Einsatz kam.

Danach werden sie zum trocknen auf ein Kuchengitter oder wieder auf das Backpapier gelegt. Die Augen der Schneemänner bestehen aus der selben Glasur.

Und für die Nasen kann man Staubzucker mit roter Lebensmittelfarbe und ganz wenig Wasser vermischen.

-----------------------
Vanillekipferln
Motiv: Kipferln





200g Butter, 200g Weizenmehl (glatt), 60g Staubzucker, 1 Ei, 1 Pkg. Vanillezucker und 100g Mandeln zu einem glatten Teig verkneten und anschließend mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Danach den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend die Kekse ausstechen. (Oder mit den Händen Kipferln formen)

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 4 Backbleche.

Nach dem Backen werden die noch warmen Kipferl in einer Mischung aus 100g Staubzucker und 2 Pkg. Vanillezucker gewälzt.

-----------------------
Zitronenkekse mit Vanille
Motiv: Glocken
(In der Mitte des Bildes)

 
Die Schale einer ungehandelten Zitrone abreiben und anschließend die Zitrone auspressen.
Alternativ kann auch fertig gekaufte, Zitronenschale verwendet werden (Auf der Packung steht meist drauf, wie vielen Zitronen das Päckchen entspricht) Der Saft einer Zitrone entspricht ca 4 EL fertig gekauften Zitronensaft.

150g Butter, 60g Zucker (oder 3 EL Honig) und 1 Ei (Größe L) miteinander verrühren.
250g Weizenmehl (glatt), 2 Pkg Vanillezucker sowie Zitronensaft und -schale dazugeben zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Danach den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend die Kekse ausstechen.

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 10-12 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 3 Backbleche.

-----------------------

Vollkornkekse mit Zitronenaroma
Motiv: Engerl mit Trompete und Mond
(links und rechts am Bild)



220g Butter, 250g Weizenvollkornmehl (Typ 1050), 110g Rohrzucker, 1 Ei (Größe L), 35g Maizena, 1 Prise Salz und Zitronenschale (Menge nach Geschmack) zu einem glatten Teig verkneten und anschließend mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Danach den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend die Kekse ausstechen.

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 3 Backbleche.

-----------------------

„Haferflocken-Makronen“
(leider kein Bild vorhanden)
Motiv: „Müsli“
Als ich diese Makronen nach dem Backen vom Backblech nehmen wollte, zerbröselten sie mir förmlich in den Händen. Da die Brösel aber sehr lecker waren, wollten wir sie nicht wegwerfen. Also haben wir sie komplett zerbröselt und als Müsli-Ersatz fürs Frühstück verwendet. War sehr lecker zu verspeisen mit Joghurt ;o)

Und hier ist das Rezept dazu:

50g Butter, 250g Rohrzucker, 1 Pkg. Vanillezucker und 2 Eier verrühren. 250g Haferflocken (grob) und 1 EL Kakaopulver dazumischen. Die fertige Masse portionsweise auf dem Backblech verteilen.

Auf einem Backblech bei 180 Grad ca. 10-15 Minuten backen. Der Teig reicht für ca. 2 Backbleche.

-----------------------

Mittlerweile habe ich schon die Hälfte der Kekse verschenkt oder selbst gegessen. Aber noch sind genug davon da, falls zB Besuch vorbeikommt ;o)

Ich wünsche euch eine schöne Advent- und Weihnachtszeit,
lg. Conny




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen