INHALT


Samstag, 20. Dezember 2014

Cakepops und Rumkugeln

Cakepops Nr. 5 "Xmas 2014"
und
Cakepops Nr. 6 "Rumkugeln"

Kuchen: "Benco-Kuchen"
Füllung: ---
Dekor: Zuckerglasur, Schokoglasur, essbarer Glitter, fertige Schokodeko


Weihnachten 2013 habe ich eine Cakepops-Backform aus Silikon geschenkt bekommen. Vorige Woche habe ich sie ausprobiert ;o)

Ich habe mit dem Teig für Benco-Kuchen die unteren Hälften der Formen befüllt und dann im Ofen gebacken bis oben beim Luftloch der Teig ein Stückchen herauskam und fest war.

Den restlichen rohen Teig habe ich in eine Kuchenform gefüllt und später zu Rumkugeln verarbeitet (siehe weiter unten)

Nach dem Auskühlen habe ich die Cakepop-Rohlinge aus der Form genommen und auf grüne Cakepop-Stiele gesteckt.


Danach habe ich Kuvertüre geschmolzen und über die Lebkuchenmännchen gegossen. Ein paar Zuckerlinsen habe ich als Knöpfe auf ihren Bäuchen platziert ;o)


Zum Trocknen habe ich sie dann in einen Eierkarton gesteckt.


Ganz am Schluss habe ich alle fertigen Cakepops dann in eine runde, mit Alufolie locker vollgestopfte Dose gesteckt, in deren Deckel ich Löcher gebohrt habe. Oben drauf habe ich eine runde Weihnachtsserviette gelegt, bevor ich die fertigen Leckereien reingesteckt habe.


Die beiden hellen Christbäume sind mit grün gefärbter weißer Schokolade überzogen und mit grünem, essbaren Glitter bestreut. Der dunkle Christbaum ist mit grünem Ready-to-Use-Icing aus der Tube überzogen und mit goldenen und silbernen Mini-Zuckerperlen bestreut.

Die Sterne sind mit rosa Punschglasur und Zuckerglasur überzogen und ebenfalls mit buntem, essbarem Glitter überzogen. Die Glasuren sind mir etwas zu dünn geraten, weshalb sie so durchsichtig sind. Auch nach mehreren Versuchen gelang es mir nicht besser *seufz*

Geschmeckt haben sie aber alle sehr gut ;o)


Hier seht ihr die Rumkugeln, die ich aus dem Restteig geformt habe. Sie bestehen aus Benco-Kuchen, Frischkäse, viel Rum, Orangenschalen und Zimt.


Eigentlich wollte ich sie auf die Cakepop-Stiele stecken und später so dekorieren, daß sie wie Christbaumkugeln aussehen. Doch leider stellte sich auch hier die Glasur gegen mich :o(

Die Kugeln waren schön fest und hielten auch gut auf den Stielen, wenn ich sie kopfüber hielt.
Doch als ich sie glasieren wollte brachen sie auseinander *seufz*

Naja...hab wohl zu viel Glasur druaf giessen wollen*g Naja...wie auch immer ... ich habe die Kugeln dann einfach nochmal zu Kugeln gerollt und in Schokostreussel gewälzt bzw mit roter Zuckerglasur überzogen und mit fertiger Schokodeko belegt.

So sinds zwar keine Cakepops geworden, aber lecker warn sie trotzdem ;o)


lg.Conny

P.S. Und ein paar neue Keksausstecher hab ich mir auch wieder zugelegt:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen