INHALT


Sonntag, 10. August 2014

"Topfen-Joghurt-Tiramisu"

 Am 5.8. 2014 habe ich dieses Topfen-Joghurt-Tiramisu gemacht und in den Tiefkühlschrank gestellt. Und heute haben wir die letzten Stücke davon genüsslich verzehrt ;o)


 Die Zubereitung war einfach...


Zuerst eine Kanne starken Kaffee kochen und mit Rum beliebig "würzen".
Das ganze zur besseren Verarbeitung in eine Schüssel leeren.

Während diese Mischung auskühlte rührte ich in einer Schüssel die anderen Zutaten dazu:

500 g Topfen (= österreichisch für Quark)
500 g Joghurt
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Dazu habe ich noch etwas Mangosaft geleert, damit das ganze etwas fruchtiger schmeckt ;o)

Zum Schluss habe ich noch 1 Becher Schlagobers (250 ml) aufgeschlagen und daruntergemischt.

Dann habe ich noch 4 Bananen in Scheiben geschnitten, 2 Päckchen Biskotten und einen Tiefkühlgeeigenten großen Behälter geholt. Und dann ging das Schichten auch schon los ;o)

Hier seht ihr schon mal ein paar aufgeschnittene Stücke.
Das war mein Brunch heute so gegen 10 Uhr :o)


Um diese Süßspeise fertig zu stellen habe ich die Zutaten in dieser Reihenfolge geschichtet:

Zuerst eine Schicht Biskotten, die ich immer jeweils 2-3 Sekunden in den kalten Rum-Kaffee getaucht habe, ehe ich sie eng nebeneinander in den Tiefkühlbehälter gefüllt habe.

Als nächstes eine dünne Schicht der Topfen-Joghurt-Masse und darauf eineSchicht Bananen.

Anschließend nochmal eine dünne Schicht Topfen-Joghurt-Masse, damit die Bananenscheiben dünn bedeckt waren.

Und dann wieder alles von vorne .... Biskotten ... Topfen-Joghurt-Masse ... Bananen ... Topfen-Joghurt-Masse .... usw bis der Behälter voll bzw die Zutaten verbraucht waren. 

Als letzte Schicht kam wieder die Topfen-Joghurt-Masse.

Dann Deckel drauf und ab in den Tiefkühlschrank bis zur gewünschten Festigkeit ;o)

Vor dem Servieren dann noch etwas Kakao drüberstreuen...fertig :o)

Das ganze war dann zwar wirklich sehr fest, aber nach kurzer Zeit im Kühlschrank taute essoweit auf, daß man es gut essen konnte. Und heute Morgen war es schon fast nur mehr eine Creme, weil ich vergessen hatte, es wieder in den Tiefkühlschrank zu stellen*g

War trotzdem sehr lecker ;o)

lg. Conny



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen