INHALT


Freitag, 25. April 2014

Meine Osterbäckereien 2014

Kekse Nr. 2 - Butterkeks mit Kokosfell
Kuchen Nr. 11 - Eierlikörkuchen
Kuchen Nr. 12 - Öl-Kuchen mit Apfelsaft

Details gibts weiter unten ;o)




Zuerstmal nachträglich Frohe Ostern :o)

Verschiedene Dinge haben mich daran gehindert euch noch vor Ostern zu schreiben, was ich vorhabe, doch hier nun eine Zusammenfassung davon :o)

Kekse Nr. 2 - Butterkeks mit Kokosfell


Ich hatte Lust dieses Jahr mal Osterkekse zu backen und hatte noch eine Menge Kokosflocken von Weihnachten übrig. Also suchte ich nach einem passenden Rezept und fand dieses hier für Butterkeks-Schafe mit Kokosfell.

Da mein Schaf-Ausstecher nicht aufffindbar war, habe ich zuerst nur Hasen und Küken mit Kokosfell gemacht. (Für die Küken habe ich die Kokosflockenmasse gelb eingefärbt) Als mir dann aber beim Backen von einem Hasen die Ohren abgebrochen waren fiel mir auf, das der Rest vom Keks eh fast wie ein Schaf aussah. Also gabs dann doch auch noch Schafe :o) Und denen habe ich dann auch noch jeweils ein Ohr aus Butterkeksmasse oben drauf aufs Fell gelegt vorm Backen.



Und mit dem Rest der gelben Kokosmasse habe ich dann Kokosmakronen gebacken, die ich dann mit je einem Zuckerherzchen und 2 schwarzen Punkten Zuckerglasur in Küken-Köpfe verwandelt habe :o)


Da ich für das "Kokosfell" einige Eiweiss gebraucht habe und nun auch die Eigelbe verbrauchen wollte, entschloss ich mich wieder Eierlikör zu machen ... wie voriges Jahr ;o)

Und damit habe ich dann einen Eierlikör-Kuchen (Rezept) gebacken ;o) Und zwar in meiner neuen eierförmigen Backform.




Beim Rezepte suchen, fand ich auch Neues für einen Öl-Kuchen mit vielen geschmacklichen Varianten und die Idee, Kuchen in Eierschalen zu backen.

Ich entschloss mich dazu das Kuchen-Rezept mit Apfelsaft zu aromatisieren und den Teig anschließend in drei Teile zu teilen und mit AZO-freien Lebensmittelfarbpulvern der Firma Dekoprint einzufärben.

Danach habe ich den Teig in Plastikbeutel gefüllt, die ich dann als Spritzbeutel verwendet habe um die 3 farbigen Massen in die leeren mit Öl ausgespülten Eierschalen zu füllen.

Bis zur Hälfte habe ich die Eier befüllt und trotzdem sind sie beim Backen "übergegangen". d.h. wenn ich sowas wiedermal mache, fülle ich noch weniger rein ;o)

Und hier ist das Ergebniss ... Eier mit Kuchenfüllung, die sich ganz einfach schälen ließen ;o)


n



so...das wars von meiner Oster-Zusammenfassung ;o)

Morgen oder übermorgen erzähle ich euch dann noch, welche Filz-Bastelei ich auch noch angefertigt habe und wie mein Ostereier-Färbe-Test ausgefallen ist ;o)

lg.Conny



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen