INHALT


Montag, 10. Februar 2014

"Hunde"

Motivtorte Nr. 136

Kuchen: "Benco-Kuchen"
Füllung: Erdbeer-Marmelade
Dekor: Rollfondant, Zuckerdeko-Kleinteile, Icing



Diese Torte bekam ein Mädchen namens Valentina zum 11. Geburtstag von mir. Vorgegeben war mir nur das Thema "Hunde" ansonsten hatte ich freie Hand ;o) Das Kind selbst hatte von dem Auftrag keine Ahnung.

Und weil 20 Gäste geplant waren gabs als Zugabe auch noch passende Muffins, von denen ich euch später berichten werde.

Die Torte besteht aus einem großen und einem kleineren, flachen Benco-Kuchen. Gefüllt sind beide mit Erdbeer-Marmelade und überzogen waren sie mit grün eingefärbtem Rollfondant.

Das Cakeboard, auf dem den Kuchen steht, wurde damit auch gleich überzogen. Anschließend wurde noch ein grünes Stoffband außen rundherum mit Stecknadeln am Board befestigt.

Die Buchstaben habe ich mit normalen Metall-Ausstechern ausgestochen. Damit der Fondant nicht daran kleben blieb hatte ich auf den Fondant eine Frischhaltefolie gelegt und die Buchstaben dann dadurch ausgestochen.

Auf die Buchstaben habe ich dann später noch mit schwarzer Lebensmittelfarbe Hundepfoten-Abdrücke draufgemalt ;o)

Während der Fondant auf der Torte fest wurde habe ich die Hunde modelliert.(Fast) jeder Hund bekam auch ein Halsband aus kleinen, bunten Fondant- und Marzipan-Resten.

Eigentlich wollte ich ja auch zwischendurch immer Fotos machen, aber das ging sich dann leider doch nicht aus aus Zeitmangel. Wenn ihr aber zu einem Hund eine "Bauanleitung" haben wollt, sagt Bescheid, ich werde dann versuchen baldigst eine zu machen ;o)

Begonnen habe ich mit 2 Hunden, die ich beide aus braunem Rollfondant modelliert habe. Augen und Nasen bestanden, wie auch bei (fast) allen folgenden Hunden, aus schwarzen Zuckerperlen und der Knochen war eine von Halloween übriggebliebene Zucker-Streudeko ;o)



Als nächstes folgte dann dieser süße Beagle, den ich nach einer Anleitung aus dem Blog  fabelhaftezuckerwelt.blogspot.co.at geformt hatte. Zwar war mir der Kopf dabei ein wenig zu groß geraten, aber er gefiel uns trotzdem sehr gut ;o)




Anschließend habe ich diese Hunde angefertigt....einen auf dem Rücken liegenden Hund, der mit einem Ball spielte,....



...und einen kleinen Zwergpudel (er war wirklich sehr klein im Vergleich zu den anderen...nur so ca 3 cm )



Die folgenden 3 Hunde hab ich mit Hilfe von diesen Silikonformen erstellt.



 Für die gefleckten Hunde drückte ich zuerst von der 1. Farbe ein paar kleine Stückchen in die Form  und dann ein großes Stück von der 2. Farbe.

 Glattgestrichen habe ich die Masse auf der Unterseite mit nassem Finger bevor ich die Formen für 10 Minuten in den Tiefkkühlschrank stellte.

Nachdem ich sie dann aus den Formen gelöst hatte, fügte ich noch die Details hinzu (Augen, Halsband, Knochen)



Oops...ich seh grad, daß ich vom 3 Silikonform-Hund gar kein Detailbild habe :p

Es ist der dunkelbraune Hund mit hellen Flecken, den ihr oben auf der Torte schlafend liegen seht.


Der nächste Hund war ein Dalmatiner. Er stand am Tortenrand und hob sein Beinchen an einem Hydranten. Lackerl inklusive ;o)

 

Dann gabs da noch ein braunes Hündchen, daß mit seiner blauem Frisby zu dem Hündchen mit dem Ball gelaufen war und mit ihm spielen wollte.....


 ... und den Dackel, der genüsslich an einem Zucker-Knochen kaute.


Das Gras aus grünem Icing liess ich dann beim ankleben der Hunde spriessen. Dafür nutzte ich fertiges, gefärbtes Icing aus der Tube auf das ich eine Tüll mit vielen, kleinen Löchern gesetzt und mit einem Adapter fixiert hatte.

Zum Schluß kamen dann noch die bunten Zuckerblümchen drauf und fertig war die Torte :o)

Wenn ihr auch die Muffins sehen wollt, die ich zusätzlich gemacht habe klickt hier :o)

lg.Conny



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen