INHALT


Sonntag, 9. Juni 2013

"Game of Thrones - Der eiserne Thron"

Motivtorte Nr. 110

Kuchen: "Benco-Kuchen"
Füllung: Marillen-Marmelade
Dekor: Rollfondant, Lebensmittelfarbe




Hallo zusammen ;o)

Die letzten paar Nächte habe ich damit verbracht, die Deko für diese Torte herzustellen. Und ich bin mächtig stolz auf das Ergebniss :o)

Die Torte stellt den eisernen Thron aus der TV-Serie "Game of Thrones" dar. (Am Ende dieses Blogeintrages findet ihr auch ein Video dieser Torte)

Der Unterschied zu den meisten Google-Suchergebnissen zu diesem Thema ist, das bei meiner Torte nicht der Thron selbst die Torte ist; bei mir thront er auf einem Steinsockel mit einigen Wappen rundherum ;o)



Den Steinsockel besteht aus einem mittelgroßen Benco-Kuchen, eingedeckt mit grauem Rollfondant von Renshaw.

Um dem Sockel eine steinartige Oberfläche zu verpassen habe ich erst eine große und dann eine kleine Alufolien-Kugel mit leichtem Druck über die ganze Torte gerollt. Diesen tollen Tip hab ich von meinem Freund, der diese Technik auch schon beim anfertigen von Warhammer-Geländen angewandt hat. Danke dafür ;o)



Er durfte auch die Wappen bemalen und erklärte mir, wie ich den Thron einfärben musste, damit er so echt aussieht. Und zwar wieder mit einer speziellen Maltechnik, genannt "Bürsten".



Dazu fertigt man erst ein dunkles Grundmodell an (ich habe schwarzem Rollfondant verwendet) und trägt dann ganz oberflächig mit einem Borstenpinsel die helle Farbe auf (bei mir war das silberne Metallic Farbe "Light Silver" von Rainbow Dust).



Dabei muss man absichtlich ungenau arbeiten. d.h. man darf mit den Borsten nicht in die Rillen hineinfahren.

Ich habe dazu immer ein wenig von der Farbe in eins meiner Malschüsselchen geleert und habe dann den Pinsel mehrmals über die Kante des Schüsselchens gestriffen, damit nur ganz wenig Farbe am Pinsel war, weil sonst die Metallicfarbe zu sehr decken würde.

Mir gefiel der Thron in schwarz schon gut, aber als ich dann am Schluss das Ergebniss sah, war ich selber ganz erstaunt, wie toll das aussah :o)





Es gibt viele Fotos von der Entstehung des Throns. Weil es aber so viele sind stelle ich hier nur ein paar davon rein. Die vielen Rundherum-Ansichten des Throns und der Torte könnt ihr euch dann in meinem Picasa-Webalbum ansehen ;o)

Hier noch ein paar Worte zur Modellierung des Throns:

Zuerst hatte ich vor den Sitz-Teil hohl zu lassen, damit das ganze Teil nicht zu schwer würde. Ich habe also ein kleines Plastikschüsserl mit einem Tiefkühlsackerl überzogen und anschließend mit einer Mischung aus Rollfondant + CMC eingedeckt.



Dieses wollte ich später wieder entfernen . Doch als ich das tat, merkte ich wie dünn die Wände geworden waren. Das ganze bekam Risse und drohte auseinander zu fallen.



Ich versuchte, das Schüsserl wieder hineinzustecken, doch es passte nicht mehr hinein! Ich war am verzweifeln. Doch dann nahm unternahm ich einen Rettungsversuch, der auch glückte *hurra* :o)

Ich legte den beschädigten, schon ausgehärteten Thron-Teil vorsichtig kopfüber beiseite und knete etwas Fondant weich. Diesen drückte ich dann nach und nach in kleinen Portionen vorsichtig in das Loch, in dem das Schüsserl zuvor war. Zum Schluss drückte ich die Seitenteile nochmal sanft an diesen Fondantblock an und machte die Obenfläche glatt.

Dann schnitt ich noch eine Backoblate zurecht, und klebte sie als Abschluss an der Unterseite des Thrones fest. Damit waren dann die Seitenwände mit dem neuen, weichen Fondant verbunden und konnten nicht mehr zur Seite kippen. Am nächsten Abend schaute ich nach und stellte fest, daß alles hart geworden und der Thron somit gerettet war.

Ich war erleichtert, daß ich den Thron nicht ein 2. Mal machen musste und setzte die Dekorationsarbeiten fort.

Zuerst steckte ich 2 Holzstäbchen in die Sitzfläche, an die ich später die Lehne lehnen wollte. Danach fertigte ich 2 dicke Würste für die Seitenlehnen und viele kleine Schwerter, um sie darüber zu legen und auch die restlichen Außenseiten des Throns fertig gestalten zu können.



Meine Schwerter bestanden immer aus einem langgezogenen, spitz zulaufendem Streifen Fondant, sowie einem kleinen, länglichen und einem kleinen, runden Stück Fondant, in das ich dann noch Rillen hineindrückte.



Aneinandergeklebt habe ich alle Teile mit Zuckerkleber aus dem Tortenshop.

Für die Rückenlehne habe ich zuerst die vorgefertigte Lehne vorne angelehnt und dann von hinten nach und nach einzzelne Schwerter drangekebt, um die Holzstäbchen zu verstecken.

Während dem trocknen sind mir auch einzelne Schwertspitzen abgebrochen, doch die liessen sich leicht wieder ergänzen, da ja ohnehin alle Schwerter recht durcheinander an diesem Thron angebracht sind ;o)

Alles in allem wog der Thron dann am Ende 440 g und ich musste in die Torte 3 Stützstäbchen stecken, ehe ich ihn drauf setzen konnte ;o)



Festgeklebt habe ich ihn nicht, denn ich wusste, daß er sicher aufbewahrt und nicht gegessen werden würde. Zumindest nicht sofort*g

Und ich hatte Recht damit. Vorsichtig wurde er bei der Übergabe von der Torte gehoben und in eine transparente Dose gestellt, damit ihm auch ja nix passieren konnte ;o)

Der graue Rollfondant (Stein-Oberfläche) wurde vor dem Verzehr der Torte abgenommen, da er doch sehr süß war. Doch das störte mich nicht. Ich weiß ja, daß Fondant nicht jedermans Sache ist.

Und außerdem ... Bei einem Geschenk isst man ja auch nicht das Geschenkpapier mit *gg Und bei meinen Torten besteht eben das "Geschenkpapier" aus Fondant ;o)

Ich habe auch ein Video von der Torte gemacht, das ihr euch gerne bei YouTube ansehen
könnt (   http://youtu.be/Ze4yRIVUH90  ) oder auch direkt hier ;o)

lg.Conny


Kommentare:

  1. Sehr schöne Torte, mit gutem Geschmack, vielleicht etwas weniger Zucker dann wärs optimal.

    Das Geburtstagskind

    AntwortenLöschen
  2. die ist hammer! ich glaub hier mach ich mich breit und verfolge deinen blog ein wenig :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Theresa :o)
      Und herzlich Willkommen in meinem Blog.
      Viel Spaß beim rumstöbern hier :o)

      lg.Conny

      Löschen
  3. Oh wow :O ich bin wahnsinnig neidisch *-* Und jetzt will ich den Thron unbedingt nachmachen und werde mich dann wahrscheinlich ärgern, dass es nicht klappt... ich bin noch nicht so erfahren mit Fondant :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Freut mich, daß er dir gefällt:o) Wünsche dir viel Spaß beim nachmachen !

      Wenn irgendwas nicht klapp schreib mir. Evtl. kann ich dir noch Tipps geben ;o)

      lg. Conny

      Löschen
  4. Die ist wirklich großartig!
    Meine Schwester und ich würden meinem Vater (riesen Fan der Serie) zum 60. auch gerne so eine backen. Ich befürchte nur dass wir das niemals schaffen werden. :o(

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Lob :o)

    Und wegen dem Nachmachen...versucht es einfach ! Ich mache oft irgendeine Tortendeko, die mir am Anfang nicht gleich gefällt, aber dann, während der Entstehung, gefällt sie mir mit jedem Arbeitsschritt besser ;o) Und selbst, wenns nicht so 100%ig wird ... ich denke, der Beschenkte wird sich sicher trotzdem freun ;o)

    Habt ihr euch auch die anderen Fotos angesehn in meinem Fotoalbum ? Die Adresse ist oben im Text verlinkt. Vielleicht helfen euch die. Und wenn noch was unklar ist, schreibt mir einfach. Ich versuche dann zu helfen ;o)

    zB könnt ihr, wenn noch ein paar Wochen Zeit sind bis zum Geburtstag, gar kein Tragant in den Fondant einarbeiten, so bleibt er länger weich beim verarbeiten, dauert aber eben auch länger zum trocknen am Ende.

    lg. Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Conny Deine Torten sind ein Traum! Ich komme aus dem staunen gar nicht raus.

      Wir haben zum Glück noch bis Dezember Zeit. Ich bin diesesmal etwas früh dran. :o)
      Versuchen werden wir es auf jedenfall. Ich bin gespannt wie es wird. Mein Vater freut sich bestimmt unglaublich und da wird auch sicherlich die ein oder andere Träne kommen. :o)

      Ich danke Dir vielmals für Deine angebotene Hilfe. Deine Fotos helfen sicher weiter.

      Hiermit hast Du einen sehr großen Fan mehr! <3

      Löschen
    2. Na dann drück ich euch mal die Daumen und bin gespannt auf das Ergebniss :o)

      lg. Conny

      Löschen
  6. Die Torte ist der Wahnsinn und jetzt hat mich der Nach-mach-Ehrgeiz gepackt,,,:-)
    Kannst du grob sagen wieviel Gramm du vom schwarzen Fondant gebraucht hast und welches Werkzeug du zum schneiden und formen verwendest?????das wäre fantastisch..danke jetzt schon einmal fuer die geniale Inspiration!!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    Schön, daß dir mein Thron so gut gefällt ;o)

    Ich kann dir sogar ganz genau sagen, wie viel schwarzen Fondant ich verbraucht habe.

    Zitat aus dem Text oben:" ...Alles in allem wog der Thron dann am Ende 440 g ... "

    Ausgeschnitten habe ich die Teile mit einem billigen, biegsamen Messer mit dünner Klinge und auch mit einem Bastelmesser (Stanleymesser).

    Zum Modellieren habe ich ganz viele verschiedene Instrumente. Mein Lieblings-Instrument ist aus Kunststoff und stammt aus dem Dentalhandel. Es hat auf einer Seite eine kleine Kugel und auf der anderen Seite eine kleine, flache, abgewinkelte Palette. Bilder dazu hab ich leider grad keine zur Hand, aber vielleicht mach ich mal welche. Vor Oktober werd ich aber wahrscheinlich nicht dazu kommen.

    Viel Spaß beim Nachmachen ;o)

    lg. Conny

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Conny!
    Habe meinem Freund zum Geburtstag auch nach deiner Anleitung einen Thron gebastelt, der Samstag auf seine Überraschungsgeburtstagstorte kommt! Dein Blog war wirklich sehr hilfreich, vielen dank dafür! Ich hoffe er freut sich :) Ich hätte dir gerne auch ein Bild von meinem Thron gezeigt, kann ihn hier aber leider nicht einfügen :) lg JD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Freut mich, daß ich dir helfen konnte :o)

      Wenn du willst, kannst du mir gern ein Bild per email schicken (Adresse steht in meinem Impressum). Oder vielleicht stellst du es ja mal wo online. Dann freu ich mich über einen Link ;o)

      lg. Conny

      Löschen
  9. huhu conny bin auch gerade dabei solchen trhron zu modellieren das grundgerüst steht schon ... hab diesen aus einzelstücken ... die vorher auf papier waren .. zusammengebastelt...nun bin ich bei den schwertern.... yeah wollte aber keinen einfahcen schwerter hernehmen neeeeiiinnn ich bin soo doof un habe mir originalbilder von schwertern samt verziehrungen ausgedruckt und arbeite die nun mit fondant nach... wie doof muss man sein.;).. bloss gut das die torte erst im dezember zum geb meiner schwiegertochter feritig sein muss... deine bilder haben mir aber wirklich sehr geholfen dabei das projekt zum laufen zu bringen ... ich nenne all meine torten operationen diesmal games of thrones operation hihi... vlg gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß ich auch dir helfen konnte. Wünsche dir viel Spaß beim anfertigen und würde mich über ein Bild deines fertigen Kunstwerkes freun ;o)

      lg. Conny

      Löschen
  10. Hallo Conny,
    die Torte sieht ja einfach wahnsinnig gut aus! Ich möchte mich jetzt unbedingt auch an dem Thron versuchen. Die Idee mit dem schwarzen Fondant statt grauen sieht echt gut aus. Nur welches Silber hast du benutzt, das light oder das dark silver? Ich mache mir sorgen, dass mit man mit dark silver gar nicht so viel erkennt oder dass light viel zu grell ist.
    Ich hoffe du kannst dich noch dran einnern! :-)
    lg Melina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Melina,
    Es war Light Silver :o) Hab diese Info nun auch oben im Text ergänzt.

    Und keine Sorge, das wird nicht zu hell. Man nimmt dafür ja nur eine hauchdünne Schicht und der schwarze Fondant darunter hilft dann auch noch mit, daß es nicht zu hell wird ;o)

    lg. Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, vielen lieben Dank! Das wird dann mal direkt bestellt :-)

      Löschen