INHALT


Sonntag, 5. Mai 2013

"Schmetterlinge" zum 1. Blog-Geburtstag :o)

Motivtorte Nr. 108

Kuchen: "Benco-Kuchen"
Füllung: weiße Pariser Creme
Dekor: Rollfondant, Lebensmittelfarbe



Happy Birthday, lieber Blog !

Zu deinen Ehren habe ich heute eine Schmetterlingstorte gemacht :o)

Ein Benco-Kuchen lag noch im im Tiefkühler und ich wollte ja schon seit langem etwas mit Blütenpaste versuchen.

Also nahm ich die neuen Schmetterlings-Ausstecher zur Hand, rollte die Blütenpaste aus und fabrizierte 8 Schmetterlinge, die ich dann über Nacht trocknen ließ.



Von Ostern war auch noch weiße PariserCreme übrig geblieben (ebenfalls im Tiefkühlschrank) - also weiße Schoko im Rezept statt Brauner. Damit strich ich die Torte innen und außen ein. Überzogen hab ichs dann mit weißem Fondant, den ich anschließend mit meiner "Schwämmchen-Technik" himmelblau-wolkig eingefärbt habe.



Falls ihr die noch nicht kennt: mit weichem, trockenen Schwämmchen etwas Farbgel so lange auf einem Teller verreiben bis man es kaum noch sehen kann. Dann mit dem selbem Schwämmchen leichte Kreise ziehen am Fondant. So entsteht das schöne helle blau mit weißen "Wolken" ;o)

Das Geäst habe ich mit der breiten Seite eines dunkelgrünen Lebensmittelfarbstifts aufgemalt und die Blätter wurden mit einem Ausstecher inkl. Auswerfer mit Blattadern aus weißem Fondant ausgestochen. Anschließend habe ich sie zurechtgebogen, trocknen lassen und mit verdünnter, grüner Gelfarbe angemalt.





Dabei sind mir zwar einige wieder zerbrochen oder "geschmolzen", wenn ich zu viel Flüssigkeit beim malen auf dem Pinsel hatte, aber ich hatte vorsorglich genug Reserve-Blätter gemacht und davon sind sogar noch welche übrig ;o)

Die Schmetterlinge habe ich nach dem Ausstechen über Nacht trocknen lassen und dann mit Glitzer-Farbpulver bestäubt. Anschließend habe ich die Muster auf den Flügeln und die Körper mit Farbgels angemalt. Festgeklebt habe ich die Schmetterlinge mit je einem kleinen Kugerl weichem Rollfondant und die Blätter mit Zuckerkleber.




Und weil wir diese Woche schon recht viel genascht hatten und eigentlich keine Lust auf Kuchen hatten, beschloss ich die Torte gleich als Testobjekt fürs Fondanttorte tiefkühlen zu benutzen.

Wenn alles gut geht übersteht sie diesen "Kryoschlaf" gut und wir können sie zum Muttertag essen ;o)

Alle Fotos gibts wie immer auch in meinem Picasa-Webalbum

lg.Conny



Kommentare:

  1. Ich habe diese Torte auch als DancingDragon im Forum von chefkoch.de gepostet. Was die Foren-Leser dazu schrieben, könnt ihr dort nachlesen: http://www.chefkoch.de/forum/2,82,648048/Motivtorte-Schmetterlinge.html

    lg.Conny

    AntwortenLöschen
  2. wie viel rollfondant braucht man ca für diese torte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anonym,
    Die Torte ist etwas kleiner als ein Blatt A4-Papier und ich habe ca. 750 g Fondant fürs Eindecken ausgerollt.

    lg. Conny

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Frühlings-Torte, die mir als Insekten-Fan natürlich ganz besonders gut gefällt.
    Sieht nach seeehr vielen Blättern aus!

    AntwortenLöschen
  5. Danke dir :o) Und ja...es waren viele Blätter...so circa 80 hab ich gemacht und 20 davon kamen auf die Torte ;o)

    lg.Conny

    AntwortenLöschen