INHALT


Donnerstag, 28. März 2013

Dreierlei Schokopralinen

Naschereien Nr. 7 -9

Nr. 7: Kaffee-Pralinen
Nr. 8: Chili-Pralinen
Nr. 9: Pfefferminz-Pralinen



Kaffee-, Chilli- und Pfefferminz-Pralinen...darum geht es in diesem Post.

Sie sind einfach zuzubereiten und wurden so zubereitet:

2 Teile Kochschokolade + 1 Teil Schlagobers erwärmen bis die Schokolade geschmolzen ist, dann noch kurz aufkochen lassen und dabei das Aroma nach Geschmack einrühren.

Zum aromatisieren habe ich verwendet:
- Instant-Cappucino-Pulver
- Chili-Pulver (keine Chili-Flocken...die sind zu scharf !)
- 100%iges Pfefferminzöl aus dem Backshop

Wie viel man davon jeweils nimmt bleibt jedem selbst überlassen.
Schließlich mags jeder unterschiedlich intensiv ;o)

Dann  abkühlen lassen und in die Formen füllen.
Die richtige Einfüll-Temperatur kann man mit einem Back-Termometer oder der Fingerprobe testen.


Thermometer:
weiße Schoko: 30°C, helle Schoko: 31°C, dunkle Schoko: 32°C

Ich hab dafür dieses Fleisch-Thermometer von IKEA verwendet.

Fingerprobe:
Kannst du einen Finger länger als 2 Sekunden in der Masse lassen, dann ist sie ausgekühlt genug ;o)

Herausnehmen liessen sich diese Sorten später alle sehr gut.

Hier ein Bild von diesen 3 Sorten und noch anderen, als sie noch in den Silikonformen lagen ;o)

Die "Anderen" waren Schoko-Rum, weisse Schoko mit Maroni und weisse Schoko mit Himbeer. Leider wurden sie alle 3 nicht fest und so haben wir auf Fotos verzichtet, Ihnen keine Nummer zugewiesen und sie aus den Formen herausgelöffelt und in kleine Behälter gefüllt, damit wir sie demnächst als Füllung in einen Kuchen streichen können ;o)


Die Kaffe-Pralinen schmeckten für meinen Freund zu intensiv, aber ich fand sie ok, wie sie waren ;o)


Die Chili-Pralinen bestanden aus Schokolade, Schlagobers und gemahlenen Chili. Da ich aber nur das Chili-Pulver und nicht die scharfen Chili-Flocken genommen habe zum aromatisieren, merkte man nur eine schwache Chili-Note.


Und die Pfefferminz-Dinos...die habe ich mit Pfefferminzöl verfeinert. Ich habe mir vor einiger Zeit schon mal ein kleines Fläschchen davon gekauft und kam dann nie dazu es zu benutzen ;o)



Das Ergebniss: Schmeckte wie die berühmten dünnen Schokoladeplättchen in der schwarz-grünen Schachtel ;o) 

lg.Conny


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen